(Veröffentlicht am 28.10.2022) Derzeit sind auf europäischer und nationaler Ebene Gesetzesvorhaben in der Diskussion, die den Zugang zu Daten regeln: Zum einen der europäische Data Act (Datengesetz) und zum anderen das deutsche Forschungsdatengesetz. Von großer Bedeutung für die Wissenschaft sind Regelungen, die den Zugang zu Daten in öffentlicher und privater Hand für öffentlich finanzierte Forschung gesetzlich regulieren.

Die Konsortialversammlung des NFDI-Vereins unterstützt die Aufnahme eines direkten Datenzugangsrechts für die öffentliche Forschung und hat daher ein Positionspapier veröffentlicht. In dem Positionspapier werden vier Gründe dafür genannt:

  • Standardisierte Prozesse, gerade in der Datenbereitstellung, mindern die Risiken für die verschiedenen Beteiligten durch klare rechtliche Rahmenbedingungen, z.B. hinsichtlich des Datenzugangs, der Datensicherheit und -weitergabe.
  • Strukturierte Datenzugänge fördern neue Erkenntnisse. Ermöglicht werden effizientere Analyseverfahren und eine leichtere Verknüpfung von Datensätzen sowie Etablierung gemeinsamer Standards.
  • Wenn gesetzliche Regelungen, z.B. zur Weitergabe von Daten an Plattformbetreiber, verankert sind, fördert dies eine gleiche Basis für Verhandlungen aller Vertragspartner:innen.
  • Ein geregelter Datenzugang stärkt das Vertrauen, Daten auszutauschen und weiterzugeben.

Das Positionspapier wurde von der Konsortialversammlung des NFDI-Vereins verabschiedet. 

Sie können das Positionspapier hier herunterladen.

Andere Beiträge

Beiträge

Zwei Jahre NFDI-Verein: Wir verlosen exklusive NFDI-Shirts

Unser zweiter Geburtstag ist ein Anlass zu feiern, was dank unserer Community entstanden ist.
Deshalb verlosen wir zu unserem zweiten Jubiläum drei NFDI-Shirts über Twitter. Die Teilnahme ist ganz einfach: Beschreiben Sie in einem Tweet, was NFDI für Sie ausmacht – gerne mit eigenen Bildern oder Grafiken. Verwenden Sie den Hashtag #2yearsNFDI und nennen Sie @NFDI_de in ihrem Tweet, damit wir ihn auffinden können.
Eine Jury aus der NFDI-Geschäftsstelle ermittelt drei Gewinner:innen anhand der Gestaltung der jeweiligen Posts. Wir freuen uns auch Ihre Beiträge!

mehr lesen