(Veröffentlicht am 22.08.2022) Datenkompetenz (Data Literacy) beschreibt die Fähigkeit, den planvollen Umgang mit digitalen Daten zu verstehen und umzusetzen. Sie ist damit Voraussetzung für ein effektives Forschungsdatenmanagement. Ein Ziel des Vereins Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) e.V. ist, die Datenkompetenz von Wissenschaftler:innen zu erhöhen. Dazu ist Mitte Juli das Projekt „Datenkompetenz in NFDI“ angelaufen. Es wird für zwei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. In der NFDI-Geschäftsstelle in Karlsruhe wurden für den Projektzeitraum 1,5 Stellen für Wissenschaftliche Referent:innen geschaffen.

Ziel des Projekts ist es, das Thema Datenkompetenz im Kontext von NFDI zu untersuchen, Ausbau- und Unterstützungsmöglichkeiten zu identifizieren sowie strategische Ideen zur Nutzung des NFDI-Netzwerkes für den fächerübergreifenden Ausbau von Datenkompetenz zu entwickeln. Nach einer Bestands- und Bedarfsanalyse zu Data Literacy und Data Science Trainings für Wissenschaftler:innen in NFDI sollen im Projekt zielgruppenorientierte Konzepte und Lösungen entwickelt werden. Zudem soll das Thema Data Literacy insgesamt sichtbarer gemacht werden. Die Anbindung an die Sektion Training & Education des Vereins wird bei Realisierung des Projektes eine wichtige Rolle spielen.

Das Vorhaben fügt sich in die Datenstrategie der Bundesregierung ein, welche „die innovative und verantwortungsvolle Datenbereitstellung und Datennutzung insbesondere in Deutschland und Europa signifikant erhöhen“[1] soll. Auch der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützen die Steigerung von Datenkompetenzen in der Wissenschaft und darüber hinaus. [2] [3]

„Eine hohe Datenkompetenz ist vor dem Hintergrund großer, heterogener Datenmengen und anspruchsvoller Anwenderprogramme wichtiger denn je“, sagt NFDI-Direktor Prof. Dr. York Sure Vetter. Die Bündelung und Entwicklung von Bildungsangeboten in dem Bereich sei daher ein relevanter Schritt. „Ich freue mich über den Projektstart.“ 

 

Weitere Informationen werden im Verlauf des Projekts unter www.nfdi.de/datenkompetenz zur Verfügung gestellt.

 

 +++

[1] Datenstrategie der Bundesregierung (2021): https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/datenstrategie-der-bundesregierung-1845632 (abgerufen am 16.08.2022)

[2] RfII – Rat für Informationsinfrastrukturen: Digitale Kompetenzen – dringend gesucht! Empfehlungen zu Berufs- und Ausbildungsperspektiven für den Arbeitsmarkt Wissenschaft (2019): https://rfii.de/download/digitale-kompetenzen-dringend-gesucht/ (abgerufen am 16.08.2022)

[3] BMBF Aktionsplan Forschungsdaten(2021): https://www.bmbf.de/bmbf/de/forschung/digitale-wirtschaft-und-gesellschaft/aktionsplan-forschungsdaten/aktionsplan-forschungsdaten_node.html (abgerufen am 16.08.2022)

 

Andere Beiträge

Beiträge

Forschungsdaten FAIR für Wirtschaft und Wissenschaft nutzbar machen

Um das Potenzial von Daten voll auszuschöpfen braucht es sowohl Vertrauen zwischen den verschiedenen Akteuren als auch praktikable technische und rechtliche Grundvoraussetzungen. Hierüber haben sich am 20. September Vertreter:innen des Vereins Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) e.V., des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI) offen ausgetauscht.

mehr lesen

Rückschau: Material zum NFDI Satellite Event @JCDL2022

NFDI hat im Rahmen der Joint Conference of Digital Libraries (JCDL) 2022 am 23. Juni ein eigenes Satellite Event angeboten. Insgesamt haben fünf Gruppen aus verschiedenen Konsortien Workshops rund um das Thema Forschungsdatenmanagement ausgerichtet. Abgerundet wurde das Event durch eine Panel-Diskussion zum Thema „Everything FAIR and Open? Restrictions on data publications“ und eine Keynote von NFDI-Direktor Prof. Dr. York Sure-Vetter.

mehr lesen