(Veröffentlicht am 07.04.2022) Im Rahmen der Konsortialversammlung am 1. April 2022 haben die Sprecher:innen der Konsortien gemäß Satzung einstimmig einen neuen Vorsitz für das Vereinsorgan gewählt. Prof. Dr. Andreas Witt (Text+) löst Prof. Dr. Christoph Steinbeck (NFDI4Chem) als Vorsitzenden ab, Dr. Dirk von Suchodoletz (DataPLANT) wurde als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt.  

Bereits im Rahmen der ersten Wahl für die beiden Ämter im vergangenen Juli verständigte sich die Konsortialversammlung auf eine Neuwahl zu dem Zeitpunkt, wenn die Konsortien der zweiten Finanzierungsrunde im Verein integriert sind. Aus diesem Grund wurde in der Aprilsitzung wieder gewählt.

Wir bedanken uns bei Prof. Dr. Christoph Steinbeck für sein Engagement und die gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig wünschen wir Prof. Dr. Andreas Witt sowie Dr. Dirk von Suchodoletz viel Erfolg beim Ausüben ihrer Tätigkeit.

 

Was macht die Konsortialversammlung?

Die Konsortialversammlung bestimmt die inhaltlich-technischen Grundsätze für die Arbeit der Konsortien. Sie unterbreitet einerseits dem Wissenschaftlichen Senat Entscheidungsvorschläge zu konsortialübergreifenden Standards, andererseits definiert die Konsortialversammlung die Rahmenbedingungen zur Umsetzung der vom Wissenschaftlichen Senat bestimmten Standards in den Konsortien.

Sie ist damit eine zentrale Koordinierungsstelle für die Abstimmung zwischen den verschiedenen Konsortien. Sie besteht aus den Sprecher:innen der Konsortien gemäß Satzung. Diese sind rechtlich unselbständige Abteilungen des NFDI-Vereins, die die DFG-geförderten Konsortien im Verein widerspiegeln. 

Andere Beiträge

Beiträge

Forschungsdaten FAIR für Wirtschaft und Wissenschaft nutzbar machen

Um das Potenzial von Daten voll auszuschöpfen braucht es sowohl Vertrauen zwischen den verschiedenen Akteuren als auch praktikable technische und rechtliche Grundvoraussetzungen. Hierüber haben sich am 20. September Vertreter:innen des Vereins Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) e.V., des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI) offen ausgetauscht.

mehr lesen