(Veröffentlicht am 02.06.2022) Wir laden Sie zum virtuellen NFDI Satellite Event auf der Joint Conference of Digital Libraries (JCDL) 2022 am 23. Juni ein.

Die JCDL 2022 wird Forscher und Praktiker aus den Bereichen Forschungsdaten und digitale Bibliotheken zusammenbringen. Verschiedene Konsortien geben einen Einblick in ihre Arbeit und zeigen Herausforderungen und Lösungen auf. Es wird fünf Workshops und eine Podiumsdiskussion geben. Außerdem wird Direktor Prof. Dr. York Sure-Vetter eine Keynote halten. Klicken Sie hier, um mehr über das Programm zu erfahren.

Zeitplan

09:00 Opening and Welcome
09:30 Parallel Sessions
Workshop: Catalysis RDM – From Ontologies to Electronic Lab Notebooks
Workshop: Are there a million ways to describe the world? Or how to share your authority without losing control
Panel: Everything FAIR and Open? Restrictions on data publications
11:00 Break 
11:30  Parallel Sessions
  Workshop: The Open Research Knowledge Graph in NFDI4Ing and NFDI4DataScience
  Workshop: RDM and DP communities: Finding the common ground to develop a collaborative future service landscape
  Workshop: Decentralized Storage for Digital Preservation
13:00 Lunch Break 
14:00 Parallel Sessions 
  Workshop: The Open Research Knowledge Graph in NFDI4Ing and NFDI4DataScience (Part 2)
Workshop: RDM and DP communities: Finding the common ground to develop a collaborative future service landscape (Part 2)
Workshop: Decentralized Storage for Digital Preservation (Part 2)
15:00 Keynote: York Sure-Vetter
16:00 End of Satellite Event

Die Registrierung ist geöffnet. Sie können sich über EventBrite kostenlos für das NFDI Satellite Event anmelden, ohne an der JCDL selbst teilzunehmen.

Registrieren Sie sich noch heute, um an diesem interdisziplinären Workshoptag teilzunehmen!

Andere Beiträge

Beiträge

Love Data Week 2023: Aktionswoche zum liebevollen Umgang mit Daten

Forschung und Daten gehören einfach zusammen. Denn umfangreiche Datenbestände liefern die Basis, um Zusammenhänge zu verstehen und neue Erkenntnisse zu fördern. Daten sicher aufzubewahren und nachvollziehbar zu beschreiben, kann jedoch herausfordernd sein. Warum es sich dennoch lohnt, wie nachhaltiges Forschungsdatenmanagement funktioniert und welche Tipps und Tricks Forschende anwenden können, zeigt die „Love Data Week“ vom 13. bis 17. Februar 2023. Deutschsprachige Initiativen und Beratungsstellen zum Forschungsdatenmanagement bieten während der internationalen Aktionswoche rund um den Valentinstag ein umfangreiches Programm.

mehr lesen

Der NFDI-Jahresrückblick 2022: Highlights und Einschnitte

2022 bedeutete für NFDI Vergrößerung, Weiterentwicklung und Stärkung. Im zweiten Jahr des Vereins sind die ersten vier Sektionen durchgestartet, die Konsortien haben Base4NFDI erfolgreich auf den Weg gebracht, das Drittmittelprojekt Datenkompetenz hat begonnen und NFDI hat sich mit anderen relevanten Akteur:innen vernetzt. Insgesamt kann eine sehr positive Bilanz gezogen werden. Die größten Highlights und Einschnitte des NFDI-Jahres 2022 stellen wir Ihnen hier vor.

mehr lesen

Vernetzung der Communities beim ersten EOSC Tripartite Event in Deutschland

Das erste EOSC-A Tripartite Event in Deutschland wurde von der Nationalen Forschungsda-teninfrastruktur (NFDI) am 24. November 2022 in Karlsruhe ausgerichtet. Ziel der Veranstal-tung war es, die Verbindungen zwischen NFDI und EOSC zu stärken und auszuweiten. Sie wurde als hybride Veranstaltung mit Online-Beiträgen und einer Podiumsdiskussion in Karlsruhe gestaltet. Das Publikum konnte per Livestream an der Veranstaltung teilnehmen.

mehr lesen